Derzeit besteht unser Einrichtung aus 2 Kindergartengruppen und einer Krippengruppe.

Wir haben ein teiloffenes Konzept, d.h. die Kinder können während der Freispielzeit auch in den anderen Gruppen spielen. Sie dürfen sich im Gang, im Intensivraum und in der Turnhalle aufhalten und dort ihren Bewegungsdrang etwa mit Fangen spielen, Hüpfen u.v.m. ausleben. Es bieten sich so im Laufe eines Kindergartenjahres für jedes einzelne Kind die vielfältigsten Spiel-, Lern- und Kontaktmöglichkeiten an.

Dabei erleben sie ein soziales Miteinander mit allen Kindern.

Zum Morgenkreis, zur Brotzeit und zu den Beschäftigungen sind die Kinder in ihrer Stammgruppe. Im Garten treffen sich ebenfalls alle Kinder und können miteinander Spielgruppen bilden.

Dieses bewusst gewählte teiloffene Konzept bietet uns die Möglichkeit, sowohl die Vorteile eines offenen Konzeptes als auch die eines geschlossenen miteinander zu kombinieren und zu nutzen.